Ich kann dich flüstern hören,
aber du hörst mich nichtmal
schreien.


Sorry,

dass ich die letzten Tage nicht gebloggt habe. Mir ging es die letzten Tage nicht gut und ich musste noch einiges für die Schule machen und von Freitag auf heute war ich bei meinem Freund.

Das Wochenende verlief super. Bis auf heute morgen. Das erste war, dass ich mich vor meinem Freund auf die Waage stellen musste. Ich hatte total angst, da ich Freitag und Samstag einigermaßen "normal" essen musste, wegen einer Feier ect. Trotzdem hat die Waage 47 Kg. angezeigt. Ich war natürlich erleichtert, aber ihm hat das gar nicht gefallen und das hat man ihm regelrecht angemerkt.

Aber der morgen verlief sowieso nicht sehr gut. Ich habe mich und ihn mal wieder zum Weinen gebracht. Ich habe nämlich gemeint, dass ich es im Bett einfach nicht bringe, weil ich so verklemmt bin und er hat immer etwas dagegen gesagt bis er sich letzendlich selbst die Schuld gegeben hat. Es ist jedesmal schrecklich, wenn er sich die Schuld gibt und was mache ich? Ich drehe mich wieder einmal weg und rede mir ständig ein, wie sehr ich mich hasse. Er hat es gehört und mich angefleht, dass ich doch bitte damit aufhören soll. Aber ich konnte einfach nicht. Dann ist mir irgendwann der Satz wirklich rausgerutscht, dass es mir leid tut, dass ich existiere. Ich hätte das nie sagen dürfen. Es hat ihn verletzt und das habe ich gemerkt. Aber der Abschuss war, dass er dann sagte, dass es ihm ebenfalls leid tut, dass er existiert. In diesem Moment habe ich einen Heulkrampf bekommen und ihn gefragt, was er da gesagt hat. Als er es wiederholt hat, ist für mich eine Welt zusammengebrochen.

Ich habe ihm so oft gesagt, dass ich ihn irgendwann psychisch fertig machen werde. Natürlich habe ich nach dieser Aussage gedacht, dass ich das endgültig geschafft habe und habe mich selbst gefragt, was ich nur aus ihm gemacht habe. Was soll ich denn sonst denken, wenn er so etwas sagt? Es hat mich verletzt. Ich wollte nie, dass er so etwas sagt. Er, der Optimist.

Aber das war nicht das schlimmste. Er sagte dann wirklich, dass er das nur gesagt hat, damit ich weiß, wie weh das tut.

Ich weiß nicht was mich mehr verletzt hat. Die Tatsache, dass er mir damit weh getan hat oder das ich feststellen musste, dass ich ihn zu soetwas bringe. Vielleicht muss man mir wehtun, damit ich merke was für ein schlechter Mensch ich bin. Ich wusste, dass es ihm weh tut, wenn ich sage, dass ich mich hasse, oder das es mir leid tut, dass ich existiere. Doch in diesen Momente denke ich nicht darüber nach. Ich sehe einfach nur das schlechte, vorallem an mir.

Er sagte, dass er gehofft hat, dass es dieses Wochenende keine Tränen gibt. Diese Hoffnung habe ich aber mal wieder zunichte gemacht. Es tut mir leid. So verdammt leid. Es war alles so schön, so verdammt schön. Aber nein. Ich habe es letzendlich wieder soweit gebracht.

Ich denke mir bei sowas immer, dass ich die Beziehung kaputt trampeln werde. Kann mir jemand diese Gedanken verübeln? Ich denke nicht. Nach all diesen Ereignissen wirklich nicht.

Wir haben uns noch nie gestritten, aber diese Situationen sind meiner Meinung nach noch viel schlimmer. Vorallem wenn ich ihn zum Weinen bringe. Er hat es verdammt nochmal nicht verdient zu weinen. Trotzdem bringe ich ihn dazu. Obwohl er immer für mich da ist und mich nie im Stich lässt. Das hat er heute nach dem ganzen wieder zu mir gesagt.

Was mache ich nur aus dem Menschen, den ich über alles liebe..?

2.11.08 20:06
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


madamenostalgie / Website (2.11.08 20:23)
ohhhh süße... das lässt einen wohl echt verzweifeln, wenn man dinge zu jemanden sagt, die man nicht so meint, aber doch nicht anders kann! ich weiß was du meinst und das man manchmal einfach keinen ausweg sieht. ich wünsche dir so sehr, dass ihr das schafft! versuch dran zu denken, dass er DICH liebt- so wie du bist, auch mit deinen gefühlen und deinen problemen! mach dich nicht fertig, weil ihr nun ein paar schlimme momente hattet, sondern denk an die ganzen schönen momente die ihr noch haben werdet! versuch ihm einfach zwischendurch zu zeigen wie wichtig er dir ist und lass ihn dann teilhaben an deinen gedanken. ich wünsche dir alles gute!


madamenostalgie / Website (2.11.08 20:39)
recht hast du, davon gehen die probleme net weg.. ich kann auch iwie net alleine sein, deswegen habe ich wen mit dem ich viel zeit verbringe, aber richtig zusammen sind wir nicht. ist bestimmt nicht so gut für mich, aber was solls...
LG und einen guten start in die neue woche


Shanti / Website (3.11.08 19:09)
hey Süße,
ich kann deine Gefühle soo gut verstehen!
ich mache auch immer wieder die selben Fehler, verletze Menschen, die immer zu mir halten und habe dann immer schlimme Schuldgefühle...Mein Freund ist auch IMMER optimistisch, versucht mich auf andere Gedanken zu bringen...aber ich denke, wir können uns da nur selbst heraushelfen, müssen uns irgendwie zwingen, das positive an uns zu sehen, dann müssen wir auch nichts kaputt machen und können die Liebe, die uns gegeben wird auch besser annehmen...
ich wünsch dir gaaaanz viel Kraft!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de